17
01
2019

Das Borsari Tor ziert die diesjährige Medaille des Gensan Giulietta&Romeo Half Marathon

Wie immer, wird dabei auf Details geachtet: ein Stück Geschichte Veronas als Geschenk für alle Finisher.

VERONA – So will es die Tradition. Jeder, der auf Veronas Straßen läuft, wird mit einem Stück Geschichte der Stadt nach Hause fahren. Genauso wird es auch in diesem Jahr wieder beim Gensan Giulietta&Romeo Half Marathon, am Sonntag 17. Februar 2019, sein.

Das Organisationskomitee Vrm Eventi sorgte mit Unterstützung der Stadt Veronas dafür, dass die Medaille die Stadt Verona symbolisch repräsentiert. In den letzten Jahren erhielten tausende Läufer Medaillen, die von verschiedenen Sehenswürdigkeiten Veronas geziert wurden. Julias Balkon, die Scaliger-Gräber, das Castelvecchio Schloss im Jahr 2016 und andere einzigartige Symbole des historischen Zentrums und der Geschichte der tausendjährigen Kultur Veronas wurden schon auf den Medaillen abgebildet.

 

Die Medaille des Jahres 2019 wurde vom Architektenbüro Abw entworfen.

Wer das Ziel im Schatten der majestätischen Arena erreicht, erhält eine große (10×4,4 cm) und symbolische Medaille um den Hals umgehängt. In diesem Jahr ziert das Borsari Tor die Medaille. Dieses stattliche romanische Tor aus dem ersten Jahrhundert nach Christus war das wichtigste Tor zur Stadt während der Kaiserzeit.  Durch das Borsari Tor verlief die Postumiastraße, diese wurde vom Konsul Spurio Postumio gebildet und verband das Tyrrhenische Meer mit der Adria.

In der romanischen Zeit waren die großen Tore zur Stadt sehr wichtige architektonische Bauwerke mit Räumen für Soldaten und Zollbeamte.  Die Tore wurden mit begehrten Materialien und eleganten Verzierungen gestaltet, damit die Besucher die Wichtigkeit dieser Stadt sofort erkennen konnten. Der aktuelle Name stammt aus der Zeit des Mittelalters. Das Tor wurde nach den bursarii benannt, Zollbeamte, die zu damaliger Zeit die Kirchensteuern eintrieben.

Bereits in einem Monat findet der Gensan Giulietta&Romeo Half Marathon statt, einer der größten Halbmarathons in Italien, der mit dem Gold Label des italienischen Leichtathletik-Verbandes ausgezeichnet wurde. Das Gold Label ist die höchste italienische Anerkennung, der für besondere Qualität der Organisation vergeben wird.  Nur drei Halbmarathons haben diesen Preis bereits bekommen. Der Startschuss fällt um 10 Uhr, auch für den Agsm Duo Marathon, ein Staffellauf in Zweier-Teams, bei dem jeder teilnehmen kann und es keiner Verbandszugehörigkeit oder vorheriger sportmedizinischer Untersuchung bedarf.

Bereits zum zweiten Mal findet der Lidl Monument Run statt, ein Rennen für wirklich jedermann: für Familien, für Kinder und Erwachsene.  Start und Ziel befinden sich auf der Piazza Bra. Es werden 5km mitten durch die Altstadt Veronas gelaufen. Das Tempo kann dabei jeder selbst bestimmen.  5km vorbei an 5 wichtigen Sehenswürdigkeiten Veronas:  Castelvecchio, die alte Stadtfestung, Porta Borsari, das Tor zur Stadt während der Kaiserzeit, Piazza Erbe, der älteste Platz, und natürlich das triumphale Rennen durch die Arena und der Zieleinlauf auf der Piazza Bra.